Europabank. 2015. Eiche, Acrylfarbe. 2,00 x 3,00 m, Text: Annett Glöckner, Holzobjekt: Andreas Dorfstecher, Scharfenberg, Gedenkstätte des 30jährigen Krieges, Bank Nr. 12 von ausgewählten Künstlern der Reihe "Kunst Bänke Touren". Projektträger: Stiftung für den Landkreis Ostprignitz Ruppin, unterstützt von der LEADER Aktions Gruppe Regionalentwicklung Ostprignitz-Ruppin e.V. (LAG OPR), Konzept und Projektleitung; Cornelia Lambriev-Soost, Foto: Janett Kayser

Herzlich willkommen im Internet-Raum
von Annett Glöckner.

 

Aktuell:

7. + 8.5.2016, 10 - 18 Uhr, Marktplatz 8, Kyritz, Offene Ateliers im Land Brandenburg, Objekte + Fotos, mit Katrin Mason Brown - Malerei, Performance mit gesprochener Dichtung und Musik, 7.5.2016, 19.30, mit Tomoko Fujimura - E-Gitarre + Robert Beckmann - Violine (GrüßAugust), The Bike Rider - Gruppe junger Dichter und syrischen Kindern, Kooperationsprojekt des Arbeitskreises der Kulturverwaltungen im Land Brandenburg in Zusammenarbeit mit Kulturland Brandenburg, gefördert von der Stadt Kyritz,Demokratie Leben! und ESTAruppin e.V..

11.5.2016, 16 - 19 Uhr, Schulplatz Neuruppin, internationales Kunstprojekt Worte, Fontane-Festival Neuruppin

13.5.2016, 16 - 19 Uhr, Schulplatz Neuruppin, esta bien!! – Musik eröffnet Welten, interkultureller musikalischer Austausch zwischen Musikern und Publikum, Fontane-Festival Neuruppin

20.5.2016, 11 Uhr, Alter Bahnhof Neuruppin, Bahnhofstraße, Jugendprojekt mittendrin e.V., Ich möchte gern 2, temporäre Textinstallation, Projekt "Denkorte", ESTARuppin e.V.

seit 3.10.2015 Ich möchte gern, Acryl auf Dachpappe, Hof der Apotheke am Markt in Kyritz, Text: Annett Glöckner, gemeinsam mit Schülern und Einwohnern von Kyritz und Umgebung, ausgehend von dem Gedicht "Ich möchte gern" von Luiza Jäger, 5. Klasse, gefördert innerhalb der Kunstaktion "Verborgene Höfe 1", Stadt Kyritz; Hof geöffnet Mo - Fr, 8 - 18 Uhr

  

seit 15.7.2015, Hörbe, Literaturpfad + Kunst im Öffentlichen Raum der Stadt Kyritz, Lesen vom Untersee bis in die Innentadt. fortlaufende Textpassagen aus dem Kinderbuch "Hörbe mit dem großen Hut" von Ottfried Preußler. mit der Hand geschrieben, Acryl auf vorhandene Bausubstanz, Fundstücke und Papier. Informationen im Flyer: Tourist Info + Rathaus

   

Lacoma, 1993, Länge 50.53 min, Videofilm über den Bau der Wort-Skulptur auf youtube https://www.youtube.com/watch?v=nAiHfW90P3Q